bei Carsten und Martina

Monat: September 2021

Garten – 09.09.21 – aktueller Stand

Erst einmal das negative …. der Urlaub ist vorbei

Aber natürlich gabe es in der Saison auch jedemenge positives. Martina und ich waren in der Saison mehr als fleissig und habe es in diesem Jahr tatsächlich das Haus zu einer Übernachtungsmöglichkeit gemacht.

Aus dem Wohnzimmer ist nun ein Schlafzimer geworden und ich finde es ist uns auch gut gelungen. Leider sind die Nachttemperaturen nicht mehr so warm, dass ich unbeding draußen schlafen will. Klar haben wir einige Tage draußen verbracht und es war echt tiefen entspannt und sehr leise.

Wenn Martina anfängt, kann man(n) sie kaum noch stoppen. Vor lauter Langeweile hat sie einen Streifen von mindestens 2m rund um das Haus die Fläche von Unkraut und „Wildkräutern“ entfernt. Dabei hat Sie echt vergessen, dass das auch alles entfernt werden muss.

Der Aprikosenbaum

hat den Weg in den Garten gefunden und scheint gut angegangen zu sein.

Auf dem Balkon hat er dieses Jahr schon soviele Früchte getragen, dass wir daraus Marmelade gekocht haben.

Die Bauernfeige

habe wir auf dem Balkon für 2 Jahre vorgezogen bis der komplette Topf nur noch aus Wurzeln bestand. Nun hat die Feige die Chance bis zur endgültigen Höhe zu wachsen. Ich hoffe, dass dann auch mal Früchte dran hängen … bestimmt lecker

Der Garten an sich ist auf einem sehr guten Stand. In der letzten Woche habe Martina und ich begonnen den Garten Winterfest zu machen. Sie war fast 4 Tage mit schreddern beschäftigt. Soviel Holz wurde zurückgeschnitten.

Das geschredderte wurde natürlich gleich wieder zur Abdeckung der Flächen genutzt.

Wenn es das Wetter noch zulässt, wie es jetzt aktuell aussieht, werden wir die Terrasse noch zurückbauen. Andere nennen es Abriss . *** Grins ***

Was ist noch zu tun?

  • Terrasse abbauen
  • Dusche abbauen und winterfest machen
  • Teichpumpe ausschalten und den Teich winterfest machen
  • Hibiskus zum Garten links auf 120cm zurückscheniden und zur Grundstücksgrenze sauber machen

© 2021 Willkommen

Theme von Anders NorénHoch ↑